KC für Elektronikprodukte

Wir unterstützen weltweit führende Hersteller bei der schnellen Zertifizierung elektronischer Produkte für den koreanischen Markt.

Weiter lesen

KC EMC Zertifizierung

Wir klären die Anforderungen für Ihr Produkt und stellen sicher, dass Ihr Produkt schnell und zuverlässig zertifiziert wird.

Weiter lesen

KCs - Korea Certification Mark für Maschinen

Korea Certification ist ein hervorragender Partner für KCs-Zertifizierung für Maschinen. Wir stellen sicher, dass Sie schnell und zuverlässig Ihr Produkt zugelassen bekommen.

Weiter lesen

KEMCO Zertifizierung

Korea Certification ist der ideale, strategische Partner für die KEMCO Zertifizierung. Wir unterstützen Sie bei allen Schritten zum koreanischen Energieeffizienz-Label.

Weiter lesen

Schulungen

Wir bieten Ihnen auf Sie und Ihre Produkte zugeschnittene individuelle Schulungen zur Korea-Zertifizierung an. In unseren eintägigen Inhouse-Seminaren vermitteln wir Ihnen ein grundlegendes Verständnis und wertvolle Hinweise zu Zulassungsprozessen in Korea. Profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung.

Weiter lesen

MPR International GmbH

Seit 2005 unterstützen wir weltweit Hersteller dabei, die erforderlichen Zertifizierungen für den asiatischen Markt zu erlangen. Durch unser internationales und diversifiziertes Team bieten wir Ihnen die effizienteste Lösung für Ihr Projekt an.

Weiter lesen

KCs Ex Zertifizierung für explosionsgeschützte Komponenten

Auf Basis des Industrial Health and Safety Act verlangt die koreanische Arbeitsschutzbehörde KOSHA (Korea Occupational Safety and Health Agency) die KCs Ex Zertifizierung von explosionsgeschützten elektrischen Komponenten.

KOSHA partizipiert im IECEx-System und ist seit dem Jahr 2000 eine anerkannte Zertifizierungsstelle (ExCB) und ein anerkanntes Prüflabor (ExTL).

Die KCs Zertifizierung wurde eingeführt, um die grundlegende Sicherheit bei der Konstruktion und Herstellung von gefährlichen Maschinen und Schutzausrüstung an gefährlichen Arbeitsplätzen in Korea zu gewährleisten. Das Ziel besteht darin, die Gesundheit und Sicherheit von Arbeitern durch die Vermeidung von Unfällen zu schützen.

Neben der KCs Ex Zertifizierung decken die KOSHA Regularien auch die Maschinensicherheit ab. Die KCs-Zertifizierung ist ebenfalls relevant für die Maschinenzulassung in Korea. Davon ist die KCs Explosionsschutz-Zertifizierung ein wichtiger Teil.

Es gibt insgesamt drei Behörden, die KCs Zertifikate für Ex-Komponenten ausstellen können. Neben der Erlangung der Ex-Zertifizierung von KOSHA, kann man auch eine KGS Zertifizierung für Explosionsschutz bei der Korea Gas Safety Corporation beantragen. Zusätzlich kann die KCs Ex-Zertifizierung auch über die KTL erlangt werden.

Generell sollten explosionsgeschützte elektrische Komponenten, die unter die folgenden internationalen Ex-Normen fallen, für eine KCs Ex-Zertifizierung in Betracht gezogen werden:

Ex-Typ IEC Standard
‧ IEC 60079-0 (ed.4.0:2004)_General requirements
Druckfeste Kapselung „d“ ‧ IEC 60079-1 (ed.5.0:2003)_flameproof enclosures “d”
Überdruckkapselung „p“ ‧ IEC 60079-2 (ed.4.0:2001)_pressurized enclosure “p”
Erhöhte Sicherheit „e“ ‧ IEC 60079-7 (ed.3.0:2001)_increased safety “e”
Flüssigkeitskapselung „o“ ‧ IEC 60079-6 (ed.2.0:1995)_liquid immersion “o”
Eigensicherheit „i“ ‧ IEC 60079-11 (ed.4.0:1999)_intrinsic safety “i”
Zündschutzmethode „n“ ‧ IEC 60079-15 (ed.3.0:2005)_type of protection “n”
Vergusskapselung „m“ ‧ IEC 60079-18 (ed.2.0:2004)_encapsulation “m”
Sandkapselung „q“ ‧ IEC 60079-5 (ed.3.0:2007)_powder filling “q”
Gehäusetyp „tD“ ‧ IEC 61241-1 (ed.1.0:2004)_Protection by enclosures “tD”

 

Zertifizierungsverfahren

Der Zertifizierungsprozess nach den KOSHA-Regularien für die KCs Herstellerzertifizierung umfasst vier Stufen:

  • Überprüfung der Dokumente: Prüfung, ob technische Dokumente und Konstruktionszeichnungen den entsprechenden Sicherheitsnormen entsprechen
  • Inspektion der technischen Leistungsfähigkeit und des Produktionssystems: Auditierung von Produktionsanlagen und ob das Produktionssystem den Standards entspricht
  • Produkttests in Korea
  • Abschließende Prüfung aller Dokumente vor Ausstellung des Zertifikats

Eine regelmäßige Inspektion wird in der Regel alle zwei Jahre nach Erhalt der KCs Ex Zertifizierung gefordert, um sicherzustellen, dass das Produkt gemäß den Normen hergestellt wird, die während des Zertifizierungsprozesses bestätigt wurden.

Für den Fall, dass der Hersteller bereits über eine IECEx Zertifizierung für sein Produkt verfügt, gibt es einen vereinfachten Zertifizierungsprozess, um ein koreanisches Explosionsschutz-Zertifikat zu erhalten. Für diesen Prozess wird die gesamte IECEx-Dokumentation geprüft, mit dem Ziel, dass die ExTRs die Produkttests ersetzen und der IECEx QAR die erste Werksinspektion ersetzen kann. Regelmäßige Werksinspektionen in den Folgejahren durch die koreanische Behörde müssen weiterhin durchgeführt und bestanden werden, um die Gültigkeit der Zertifikate aufrechtzuerhalten.

Wenn nur ATEX-Zertifikate vorliegen, ist eine KCs Zertifizierung auf Basis von ATEX nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich und sollte immer individuell geprüft werden. Da ATEX ein System zur gegenseitigen Anerkennung von explosionsgeschützten Komponenten zwischen den europäischen Mitgliedsstaaten ist und Korea kein Mitglied ist, wird ATEX für die koreanische Ex-Zertifizierung nicht direkt akzeptiert.

Hier hängt es vor allem davon ab, welche Institution die ATEX-Zertifikate ausgestellt und ob diese ein Memorandum of Understanding (MOU) mit der koreanischen Behörde hat. Sofern die ATEX-Dokumentation akzeptiert wird, können nur Produkttests vermieden werden. Eine Werksinspektion bei der Erstzertifizierung ist nach wie vor erforderlich.

Für den Import kleinerer Mengen von explosionsgeschützten Komponenten nach Korea gibt es eine Alternative zur KCs Herstellerzertifizierung. Grundsätzlich kann eine KCs Importzertifizierung beantragt werden, mit der maximal 10 identische Ex-Komponenten unter einem Zertifikat importiert werden können. Die Beantragung der Importzertifizierung erfordert neben Dokumenten auch die Mitarbeit des Importeurs. Bei der Beantragung der KCs Importzertifizierung auf der Basis eines gültigen IECEx-Zertifikats sind keine Produkttests und keine Werksinspektion erforderlich.

 

Markierung

Nach Erhalt der KCs Ex Zertifizierung müssen die Produkte mit dem KCs Logo gekennzeichnet werden.

Die Größe des Logos kann entsprechend der tatsächlichen Größe des Produkts frei angepasst werden, darf aber in der vertikalen Höhe nicht kleiner als 5 mm sein.

Normalerweise sollte als Farbe für das Etikett Indigoblau verwendet werden (Munsell 5PB 2/8 nach der Norm KS A 0062).

Für besondere Effekte können folgende alternative Farben verwendet werden (nach KS A 0062)

  • Gold (10YR 6/4)
  • Silber (N 7)
  • Schwarz (N 2)

 

KCs-Ex-Zertifizierung

 

Unsere Leistungen für Ihre KCs Ex Zertifizierung

Gerne unterstützen wir Sie bei der Zulassung Ihrer explosionsgeschützten Produkte in Korea.

Laden Sie für weitere Informationen hier unsere kostenfreie Informationsbroschüre „Korea-Zertifizierung leichtgemacht“ als PDF herunter.

Lassen Sie sich kostenfrei von uns beraten!

Tel.: +49-69-2713769259
Email: info@korea-certification.com

Spontane Fragen? Zögern Sie bitte nicht auch per Chat mit uns Kontakt aufzunehmen. Das Chat-Fenster finden Sie rechts unten auf jeder Seite (sollte dies nicht sichtbar sein, prüfen Sie bitte Ihre Browsereinstellungen).

Third party cookies & scripts

This website uses cookies & scripts. For optimal performance and advertisement purposes it is recommended that you agree to the use of cookies by third parties & scripts. We do not share information about your use of our website with social media.
For more information, please see our Privacy Policy and the Imprint.
Which cookies & scripts and the associated processing of your personal data do you agree to?

You can change your selection anytime under Privacy Policy .